Bürgerbeteiligung am Ortsentwicklungskonzept ausdrücklich erwünscht

Wie könnte die Gemeinde Weddelbrook in fünf, zehn oder gar zwanzig Jahren aussehen? Antworten auf diese Frage und konkrete Gestaltungsvorschläge soll ein so genanntes Ortsentwicklungskonzept noch in diesem Jahr liefern.

Informationen aus erster Hand gibt es in der Einwohnerversammlung am Donnerstag, 16. Februar, ab 19.30 Uhr in Wolters Gasthof. Zu dieser Veranstaltung lädt die Gemeinde ein.

Die Gemeindevertretung nominierte als Maßnahmenbetreuer Bürgermeister Stefan Gärtner, Heino Früchtenicht (Vorsitzender TSV Weddelbrook), die Gemeindevertreter Peter Kay, Jens Vogel und Carsten Schweder sowie die Bürger Norbert Wienck, Torben Karstens-Block und Jörn Knüppel.

Mitte Januar fand das Auftaktgespräch mit Vertretern des
beauftragten Planungsbüros BCS STADT + REGION (Lübeck) statt. Neben einer Bestandsanalyse zu Weddelbrooker Entwicklungsmöglichkeiten wird das Planungsbüro eine umfassende Bürgerbeteiligung starten, bei der alle Bewohner:innen ihre Wünsche und Ideen einbringen können.

Een, twee, dree – Männerfree

De Weddelbrooker Bühnenbuttjers sind auch 2023 wieder in Wolters Gasthof zu Gast und haben eine neue Komödie einstudiert. Auf neun Vorstellungen dürfen wir uns freuen.

Die plattdeutsche Komödie Een, twee, dree – Männerfree in 3 Akten von Heinz-Jürgen Köhler (plattdt. Fassung Carsten Lögering) hier kurz zusammengefasst …

Die ehemaligen Schulfreundlinnen Julia, Helene und Rita verleben seit vielen Jahren ihren geheimen Frauenurlaub in einer abgelegenen, vergessenen, aber sehr luxuriösen Jagdhütte in den Bergen. Hier lassen es die Mädels einmal richtig krachen., fernab der Familie und dem häuslichen Alltag. Hier kann Frau noch Frau sein, hier darf gelästert, gelacht und gefeiert werden, wie es das Frauenherz begehrt. Doch dann kündigt sich die Erbin der Jagdhütte nebst Butler an. Das Haus soll noch am gleichen Tag an einen sehr interessierten Schmetterlingsforscher verkauft werden. Der natürlich am nächsten Tag auch gleich mit seinem Freund Klaus-Dieter einziehen möchte. Aber so leicht räumen die drei Freundinnen nicht kampflos das Feld bzw. das Haus. Schnell wird ein verhängnisvoller Plan geschmiedet und die turbolenten Verwicklungen nehmen ihren Lauf. Welche Rolle dabei der Chauffeur Oskar und ein blauer Morpho aus Brasilien spielen und wie sich dann zum Schluss, doch noch alles zum Guten wendet, das erzählt diese amüsante und kurzweilige Komödie.

Gespielt wird das Stück von Nele Franke, Lea Haack, Wiebke Knüppel, Kevin Kay, Jan Wietzke, Dirk Sellmann, Dirk-Uwe Diercks und Andrea Nitsche. Sollte mal der Text ausgehen, hilft Heike Möller-Runge.

Märchenhafte Senioren-Weihnachtsfeier

Auf der von der Gemeinde veranstalteten Weihnachtsfeier für Senioren aus Weddelbrook und Mönkloh traten die Zwillingsschwestern Jessica und Nicole Stellbrink als professionelle Erzählerinnen auf. Die beiden Hamburgerinnen schafften es, mit wenig Requisiten, dafür aber mit umso mehr facettenreicher Mimik und Gestik sowie ihren ausdrucksstarken Stimmen, teilweise auch mit Gesang und feinen Klanginstrumenten, ihr Publikum gedanklich in die Welt der Märchen und Sagen zu führen.

Nicht der Fantasie entsprungen, sondern leckere Realität waren auf dem Saal in Wolters Gasthaft der servierte Grünkohl, die Bratkartoffeln samt Wurst/Fleischplatten.

Zum Programm gehörte auch besinnliche Worte von Pastorin Petra Fenske zur Vorweihnachtszeit. Zudem sang die Seelsorgerin mit den Senioren ein Weihnachtslied.