Panik an ’ne Döör

Das neue Stück der Bühnenbuttjers: Premiere am 31. Januar 2016
TheaterStartEin „etwas unmoralisches“ Spiel in drei Akten von
Inka Hahn und Frank Knittermeier.

Generalprobe 128
Katharina, eine nicht mehr ganz so junge Frau mit Torschlusspanik, hat einen Hang zu fremden Männern, obwohl sie verheiratet ist. Pech allerdings, dass der aktuelle Liebhaber bei einem allzu stürmischen Liebesspiel seinen Geist aufgibt und zwar auf der Coach im Wohnzimmer.

Mit der Freundin Beate versucht Katharina den Toten zu P1120483entfernen. Doch es klingelt pausenlos an der Haustür. Die Nachbarin, der Antiquitätenhändler, der Heizungsableser, ein Heilsverkünder, ein Jugendfreund und schließlich ihr Ehemann Helmut mit einem Fisch. Auch ihre Mutter lässt nicht lange auf sich warten. Alle platzen herein. Eine heikle Situation, die einen turbulenten Verlauf nimmt. Aber letztendlich schaffen die beiden Damen den verblichenen Liebhaber aus der Wohnung und bringen ihn per Rollstuhl in den Park.

Nach drei Wochen stellt sich P1120493heraus, dass der Tote gar nicht so tot war. Er platzt in die Wohnung, als sich Katharina gerade mit einem neuen Liebhaber vergnügt. Zwei Liebhaber, ein Jugendfreund, ein Ehemann, ein paar Flaschen Wein, ein Mäuserich, ein Fisch und eine aufdringliche Nachbarin treiben das Verwirrspiel auf die Spitze ….



Acht Mal laden die Weddelbrooker Bühnenbuttjers uns in ihr Wohnzimmer ein. Das Publikum darf sich bei den Vorstellungen im Saal von Wolters Gasthof auf viel trockenen Humor freuen.

Vorstellungen:

  • Sonntag 31. Januar, 15 UhrMasken
  • Freitag 5. Februar, 20 Uhr
  • Sonnabend 6. Februar, 20 Uhr
  • Freitag 12. Februar, 20 Uhr
  • Sonnabend 13. Februar, 20 Uhr
  • Sonntag 14. Februar, 15 Uhr
  • Sonntag 21. Februar, 15 Uhr
  • Freitag 26. Februar, 20 Uhr